Webschutz

Navigation:  »No topics above this level«

Webschutz

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

In diesem Bereich können Sie den Webschutz aktivieren bzw. deaktivieren. Beim Webschutz handelt es sich um ein Modul, welches beim Surfen im Internet und bei Downloads automatisch Bedrohungen erkennt und gegebenenfalls unschädlich macht. Es dient als sinnvolle Unterstützung zum Virenwächter und blockt schädliche Websites und Downloads schon, bevor sie überhaupt aufgerufen werden können.

Wenn eine Internetseite von der G Data Software als Bedrohung erkannt und gesperrt wird, erhalten Sie statt der Website eine Informationsseite von G Data im Browser angezeigt.

Auswahlmenü

Wenn Sie direkt auf die Überschrift Webschutz klicken, erscheint eine Auswahl von Aktionen, die Sie hier direkt durchführen können.

 

Ausnahmen festlegen: Der Webschutz sorgt dafür, dass Sie im Internet nicht Opfer von infizierten oder betrügerischen Webseiten werden. In seltenen Fällen kann es aber vorkommen, dass eine Internetseite nicht richtig dargestellt wird, obwohl Sie von einem sicheren Anbieter kommt. In einem solchen Fall können Sie diese Internetadresse dann auf die Whitelist setzen, d.h. Sie können sie als Ausnahme definieren und der Webschutz wird diese Seite nicht weiter blockieren. Lesen Sie im Kapitel Ausnahmen festlegen, wie dies erfolgt.

Whitelist: Eine Auswahl von Objekten (z.B. Internetseiten), die vom Anwender als unbedenklich eingestuft werden und deshalb nicht gesondert überprüft werden.

Webschutz deaktivieren: Wenn Sie den Webschutz deaktivieren, kann das z.B. bei sehr großen Downloads aus sicherer Quelle einen Zeitvorteil mit sich bringen. Prinzipiell ist Ihr Computer auch ohne Webschutz durch den Virenwächter geschützt. Dennoch sollten Sie nur in Ausnahmefällen auf den Webschutz verzichten.

Einstellungen: Über diese Schaltfläche können Sie bei Bedarf auf grundlegende Einstellungsoptionen zugreifen. Lesen Sie hierzu bitte das Kapitel: Einstellungen - Webschutz