Verbotene Inhalte

Navigation:  Kindersicherung-Bedienung > Status >

Verbotene Inhalte

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

In diesem Bereich wird ein Dialogfenster geöffnet, in dem Sie für den aktuell angezeigten Benutzer spezielle Inhalte im Internet blockieren können. Wählen Sie dazu die gewünschten Kategorien, die geblockt werden sollen durch Setzen eines Häkchens aus. Klicken Sie nun auf OK und die Internetseiten, die den Blockierkriterien entsprechen sind damit gesperrt.

Wenn Sie die Neu-Schaltfläche anklicken, öffnet sich ein Dialogfenster, in dem Sie eigene Blockierkriterien (auch Blacklists genannt) definieren können. Definieren Sie dazu erst den Namen und ggf. einen Informationstext zum individuell erzeugten Filter.

Wenn Sie nun auf OK klicken, öffnet sich ein weiteres Fenster, indem Sie Inhalte zusammenfassen können, die durch diesen Filter unterdrückt werden sollen. Geben Sie dazu unter Filter einen Begriff ein, der blockiert werden soll und unter Ort der Suche den Bereich einer Webseite, in dem danach gesucht werden soll.

Hier haben Sie folgende Auswahlmöglichkeiten:

URL: Wenn Sie das Häkchen hier setzen, wird der zu blockierende Text in der Webadresse gesucht. Wenn Sie z.B. Seiten unterbinden wollen, die z.B. www.chatcity.no; www.crazychat.co.uk o.ä. lauten, reicht es, wenn Sie als Filter chat eingeben, das Häkchen bei URL setzen und dann auf die Hinzufügen-Schaltfläche klicken. Es werden nun alle Seiten blockiert, die im Domain-Namen, also der Internetadresse irgendwie die Buchstabenfolge chat verwenden.

Titel: Wenn Sie das Häkchen hier setzen, wird der zu blockierende Text im Titel der Webseite gesucht. Dies ist der Bereich, den Sie z.B. sehen, wenn Sie eine Seite in Ihrer Favoritenliste als Lesezeichen bookmarken möchten. Wenn Sie Seiten unterbinden wollen, die z.B. Chat City Detroit; Teenage Chat 2005 o.ä. lauten, reicht es, wenn Sie als Filter chat eingeben, das Häkchen bei Titel setzen und dann auf die Hinzufügen-Schaltfläche klicken. Es werden nun alle Seiten blockiert, die im Titel irgendwie die Buchstabenfolge chat verwenden.

Meta: Die sogenannten Metatags sind verborgene Texteinträge auf Webseiten, die dazu dienen, diese in Suchmaschinen sinnvoller oder einfach auch nur häufiger zu listen. Suchbegriffe wie sex oder chat werden hier gerne verwendet, um die Seitenzugriffe zu erhöhen. Wenn Sie Seiten unterbinden wollen, die im Metatag irgendwo chat stehen haben, reicht es, wenn Sie als Filter chat eingeben, das Häkchen bei Meta setzen und dann auf die Hinzufügen-Schaltfläche klicken. Es werden nun alle Seiten blockiert, die in den Metatags irgendwie die Buchstabenfolge chat verwenden.

Im gesamten Text: Wenn Sie den lesbaren Inhalt einer Seite direkt auf zu blockierende Inhalte überprüfen möchten, geben Sie einfach den zu blockierenden Begriff - z.B. chat - ein, setzen das Häkchen bei Im gesamten Text und dann auf die Schaltfläche Hinzufügen klicken. Es werden nun alle Seiten blockiert, die im angezeigten Seitentext irgendwie die Buchstabenfolge chat enthalten.

Natürlich kann es passieren, dass durch zu allgemein gehaltene Filterbegriffe auch Seiten blockiert werden, die an sich harmlos sind. So würde z.B. ein gesperrter Begriff wie cash auch dazu führen, dass Einträge über Cashew-Kerne gesperrt  wären.

Sie können spezielle Seiten, die aus Versehen in den Filterbereich fallen, aber durch die Ausnahmen-Funktion explizit wieder freischalten. Klicken Sie dazu einfach auf die Ausnahme-Schaltfläche und geben in dem dortigen Filter z.B. cashew als Ausnahme an.

Selbst erstellte Filter können Sie im Bereich Eigene Filter beliebig bearbeiten und ggf. auch löschen. Lesen Sie hierzu das Kapitel Eigene Filter.